Angebote im Rahmen von Schultüte Plus 2018

 

Mit dem Eintritt in die Schule stehen Kinder und Eltern vor neuen und herausfordernden Situationen. Wie können Eltern die Kinder in ihrem neuen Lebensabschnitt gut begleiten? Zu fünf zentralen Themen bietet der Kinderschutzbund Ahrweiler im Rahmen von Schultüte plus Elternveranstaltungen an:

 

  1. „Plötzlich groß!?“ Neue Aufgaben für Schulkind & Schulkind-Eltern (Referentin: Ulla Bartels)

Zum ersten Mal im Leben hat ein Kind eine Verpflichtung, denn es muss die Schulpflicht erfüllen. An die Kinder und auch an die Eltern werden Erwartungen gestellt. Den Eltern ist bewusst, dass schulischer Erfolg ein wichtiger Faktor für den Lebensweg des Kindes darstellt – man will als Eltern alles „richtig“ machen. Wie können Eltern ihre Kinder motivieren und unterstützen, damit der Schulalltag für die Kinder bereichernd und interessant wird?

Themen des Abends/Nachmittags:

  • Die Erwartungen von Eltern und Kindern
  • Wie kommuniziere ich mit meinem Schulkind?
  • Unterstützen und Freiraum lassen/Selbständigkeit
  • Eltern als Entwicklungsassistenten der Kinder

 

  1. „Was du schon kannst!“ Achte auf die Stärken Deines Kindes… (Referentin: Ulla Bartels)

Kinder brauchen Selbstvertrauen, Mut, und Neugier, um sich in der Welt zurechtzufinden. Diese Eigenschaften entwickeln sie vor allem zu Hause – so nebenbei, wenn Eltern im Alltag die Chance nutzen, ihre Kinder zu bestärken, zu ermutigen und sie in ihrem Erkundungsdrang zu unterstützen. Positive Rückmeldungen, Bekundungen der Wertschätzung und das Vertrauen in die Fähigkeiten der Kinder sind die Mittel der Wahl. Wie geschieht das am besten?

Themen des Abends/Nachmittags:

  • Positive Seiten des Kindes in den Fokus nehmen
  • In „Schwächen“ die Entwicklungschancen sehen
  • Kommunikation: „Sinnvoll Feedback geben“
  • Eltern als Vorbild – Wirkung ohne (viele) Worte

 

  1. „Blick-Wechsel“ - Lernräume gestalten und Lernen begleiten (Referentin: Lisa Thies)

Jedes Kind lernt auf seine eigene Art und im individuellen Tempo. Besonders die Begleitung der Hausaufgaben kann herausfordernd sein. Dennoch gibt es Bedingungen, welche das Lernen erleichtern. Der „Blick-Wechsel“, ermöglicht den Eltern selbst zu erfahren, was die Kinder bei der Bewältigung der an sie gestellten Aufgaben fühlen und erleben Das Verständnis der Eltern und damit ihre Möglichkeiten, ihr Kind individuell zu begleiten, wachsen.

Themen des Abends/Nachmittags:

  • vielfältige und interaktive Auseinandersetzung mit dem Thema Lernen
  • durch eigene Erfahrungen zahlreiche Einblicke zum Thema Lernen und Lernbegleitung
  • Informationen zum Thema
  • reflektorische Betrachtung der Erfahrungen der Teilnehmer

 

  1. Langeweile, Wut & Frust - Krisen nutzen statt vermeiden (Referentin: Monika Hunger)

Mit dem Schuleintritt ändern sich einige Bedingungen, das einzelne Kind steht nicht mehr im Mittelpunkt und bekommt weniger Aufmerksamkeit. Die Befriedigung eigener Bedürfnisse muss aufgeschoben werden. Auch die Anforderungen werden höher und es gelingt nicht alles direkt. Das kann zu Wut und Enttäuschung auf Seiten des Kindes führen. Umso wichtiger, dass ein konstruktiver Umgang mit diesen Krisen gelebt wird.

Themen des Abends/Nachmittags:

  • Wodurch entstehen „negative“ Gefühle? Wozu sind sie wichtig?
  • Was lösen diese bei den Eltern aus?
  • Welche (Eltern-) Reaktion ist eine sinnvolle Unterstützung?

 

  1. „Wie oft muss ich es denn sagen…?“ Liebevoll und konsequent auf unerwünschtes Verhalten reagieren       (Referentin: Monika Hunger)

Mit dem Schuleintritt ändern sich auch äußere Bedingungen, es entstehen neue Freiräume, schützende Strukturen fallen weg. Dies erfordert auf Seiten der Eltern eine Reflexion der bestehenden Regeln und Grenzen. Deren Bedeutung für die Entwicklung der Kinder wird beleuchtet und die konkrete Bedeutung für den Schulalltag hergestellt.

Themen des Abends/Nachmittags:

  • Sinnvolle Regeln und Grenzen
  • Hilfreiches zur praktischen Umsetzung
  • Individuelle Beispiele und Fragen

 

35

 

Slide background

Öffnungszeiten

Mo + Do  14.00-18.00 Uhr
Mi + Fr  9.00-12.00 Uhr

Unsere Konten

Spenden und Zahlungen :

Volksbank RheinAhrEifel eG
DE13 5776 1591 0542 1285 00

Kreissparkasse Ahrweiler
DE98 5775 1310 0003 0076 14

Kontaktieren Sie uns

Geschäfts- u. Beratungsstelle:
Neuenahrer Straße 11
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
Ortsteil Bachem

Tel.: 02641 - 79798

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!