Link verschicken   Drucken
 

Familienpaten

... unterstützen Eltern und Alleinerziehende im Alltag.
 

Familienpaten haben Freude am Umgang mit Menschen und setzen sich freiwillig für Familien im Kreis Ahrweiler ein. Durch ihr Engagement entlasten sie Eltern und Alleinerziehende und begleiten die Kinder für einige Zeit als zusätzliche Bezugsperson. Dabei kann sich der Einsatz der Paten von der Unterstützung bei den Hausaufgaben, dem Besuch mit den Kindern auf dem Spielplatz, Hilfe bei Behördengängen oder dem gemeinsamen Einkauf über alle denkbaren Alltagsfelder erstrecken. Eine Familienpatenschaft wird immer sehr individuell vereinbart, denn sie richtet sich sowohl nach den Bedürfnissen der Familien als auch nach den Möglichkeiten der ehrenamtlichen Paten. Bei der Vermittlung werden z.B. deren Wünsche in Bezug auf den Einsatzort und das Tätigkeitsfeld berücksichtigt.

Familienpaten Foto DKSB BV Susanne Tessa Müller

Wer Familienpate werden möchte ist herzlich willkommen. Vorkenntnisse werden nicht benötigt, eine Schulung bereitet die Teilnehmer umfassend auf ihren Einsatz vor. Außerdem wird das Projekt von einer Sozialpädagogin geleitet, welche die Patenschaften begleitet und beiden Seiten als Ansprechpartnerin zur Verfügung steht.

 

Wer einen Paten vermittelt bekommen möchte, bekommt in einem Erstgespräch nähere Informationen zu den Möglichkeiten und Grenzen einer Patenschaft. Außerdem werden der konkrete Unterstützungsbedarf und weitere Vorstellungen in Bezug auf die Patenschaft besprochen.

 

Das Projekt wird von Rhodius unterstützt und wird vom Kinderschutzbund Ahrweiler seit Frühjahr 2010 im Kreis angeboten.

Rhodius_Standard_Logo
FamPat_Logo_ohne_Schriftzug

Ansprechpartnerin

Monika Hunger, Diplom-Sozialpädagogin und -arbeiterin

Tel. 02641 / 359417

E-Mail:

 

Oder Sie wenden sich an die Geschäftsstelle

Neuenahrer Straße 11

53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler / Ortsteil Bachem

Tel.: 02641 – 79798

Mo + Do 14.00-18.00 Uhr

Mi + Fr 9.00-12.00 Uhr