Link verschicken   Drucken
 

Interview mit Tagesvater Marcel Sonnenberg

Tagesvater Marcel Sonnenberg
Impressionen Kindertagespflege 1
Impressionen Kindertagespflege 2

Marcel, Kindertagespflegeperson seit September 2019, Pflegeerlaubnis für 3 Kinder;

betreut aktuell 4 Kinder (2 davon teilen sich einen Platz)

 

Wo betreust du die Kinder? Was musstest du in die Ausstattung deiner Räumlichkeiten investieren?

➡️Die Kinder werden in den eigenen Räumlichkeiten hier in Bad Bodendorf betreut. Eine größere Investition war ein neuer Gartenzaun, darüber hinaus weitere Anschaffungen in Alltagsgegenstände in ausreichender Menge (Besteck, Lätzchen, Läppchen). Notwendige Hochstühle wurden mir als Leihgabe vom Kinderschutzbund zur Verfügung gestellt.

 

Warum bist du KTPP, wo liegen für dich persönlich die Vorteile?

➡️Eine berufliche Neuorientierung stand bei mir schon länger im Raum. Durch die Geburt unserer Tochter hat mich die Arbeit mit Kindern zunehmend gereizt – meine Frau hat mich dann gefragt, ob die Arbeit als Tagespflegeperson nicht das richtige für mich wäre.

Persönlich profitiere ich sicher davon, unsere Tochter viel zu Hause betreuen zu können. Zudem bin ich mein eigener Chef und muss mich in den meisten Belangen nur nach mir richten. Eine tolle Freiheit!

 

Wie war für dich die Quali, hast du dich gut vorbereitet gefühlt?

➡️In der Qualifizierung durften wir viel von sehr kompetenten Referenten lernen, die uns gut auf die neuen Alltagshürden vorbereitet haben. Der zeitliche Umfang der Qualifikation ist sicher nicht immer einfach zu bewältigen, auf der anderen Seite haben wir dadurch auch viele Themen behandeln und von den Erfahrungen der Referenten profitieren dürfen.

 

Mit welchen Problemen hast du in deinem Alltag als KTPP zu kämpfen?

➡️Krankheit ist ein nicht einfaches Thema, denn es betrifft sowohl die Pflegekinder, genauso wie unsere eigene Tochter, meine Frau und natürlich auch mich. Da kann eine Erkältung schon mal länger andauern, wenn sich alle Beteiligten immer wieder abwechseln.

Intensive Hygienemaßnahmen können die Situation sicherlich verbessern, allerdings gibt es auch hier Grenzen.

 

Fühlst du dich gut betreut durch den Kinderschutzbund als Delegationsnehmer des Kreises?

➡️Den Kinderschutzbund habe ich stets als einen kompetenten und engagierten Ansprechpartner wahrgenommen. Insbesondere zu Beginn der Tätigkeit wurden mir seitens der Mitarbeiter viele Fragen zufriedenstellend beantwortet.